D i e   U m f r a g e   z u   K u n s t   i m   I n t e r n e t

 

© KUNSTKOMMT!
update: 06/2006

www.kunstkommt.de

Unter [WWW.PRO-KUNST.DE] lief ein Umfrageinitative, die aktuelle Tendenzen der Kunstwahrnehmung im Internet ausgelotet hat. Von 2001 bis 2002 wurden 24 Nutzer über ihre Meinung zu bildender Kunst mit einem qualitativ angelegten Formular befragt.

Netzwerke, Medien, Projektarbeit, Künstlerteams, Künstler als Unternehmer: Die Kunst befindet sich in einem permanenten Wandel. Wandelt sich auch das allgemeine Kunstverständnis? In welchem gesellschaftlichen Umfeld trifft die Kunst auf ihr Publikum beziehungsweise auf ihre Käufer? Hat sie überhaupt ein breites Publikum?

U m f r a g e
Sondieren wir die Lage der Kunst: Wir haben in einem >> Fragebogen Einstellungen zur Kunst, Erlebnisse/ Eindrücke, Kaufverhalten und Definitionen zur Netzkunst abgefragt. Uns hat besonders interessiert mit welchem Hintergrund im 21. Jahrhundert Kunst bewertet wird. Die 20 zum Teil offenen Fragen entwerfen ein Meinungsbild zum Stellenwert der bildenden Kunst im Internet.

T h e s e
Trotz zahlreicher Entwicklungen in der Kunst und neuer Formen besteht ein "klassisch-bürgerliches" Verständnis der "schönen Künste" und das Kunstkaufverhalten hat sich durch neue Distributionswege (z.B. im Internet) nicht verändert. Es bestehen Hemmnisse im Zugang zur Kunst und beim Kunstkauf.

E r g e b n i s s e
Die Umfrageergebnisse bieten eine Annäherung an. Der Fragebogen richtete sich gezielt an Kunstinteressierte mit Motivation zu einer Initiative pro Kunst. Signifikante Schwerpunkte, Trends und Aussagen:   [ >> ]